Verspätete Generalversammlung am 11.07.2021

11. Juli 2021
Veranstaltungen

11.07.2021

Am Sonntag den 11.07.2021 fand mit halbjähriger Verspätung die Generalversammlung der Feuerwehr Aindling im Moosbräussaal statt. Der 1. Vorsitzende Peter Riegl jun. konnte neben den rund 50 Kameradinnen und Kameraden auch unsere 1. Bürgermeisterin Gertrud Hitzler begrüßen. Nach der Vorstellung der Tagesordnung gedenkten die Anwesenden den im Jahr 2020 verstorbenen Mitgliedern, darunter auch unserem Ehrenkommandanten Robert Ettinger.

Peter Riegl jun. zählte in seinem kurzen Bericht die wenigen Veranstalltungen im Jahr 2020 auf. Hier zählte neben der Generalversammlung am 05. Januar auch der Neujahrsempfang der Marktgemeinde am Dreikönigstag sowie der Faschingsball, der zum wiederholten mal mit dem Burschenverein veranstaltet wurde.

Es folgte die jährliche Kassenübersicht mit Bericht unserers 1. Kassiers Ramona Wolf. Einige Spenden gingen hier im Jahr 2020 wieder ein, jedoch, vermutlich aufgrund von Corona, weniger als in den Vorjahren. Allen voran zugunsten der First-Repsonder-Gruppe, die sich ausschließlich über Spenden finanziert. 

Der 1. Kommandant Andreas Ehleider berichtet von der aktiven Mannschaft. Aktuell befinden sich 56 Männer und Frauen im aktiven Feuerwehrdienst. Im Jahr 2020 waren 44 Einsätze zu bewältigen, ein eher überschaubares Einsatzjahr. Insgesamt waren es 703 Einsatzstunden. Arbeitsdienste, Übungen und sonstige Tätigkeiten wurden im Jahr 2020 auf das Minimalste reduziert. Es gab erhebliche Einschränkungen durch Corona.

Die Jugendgruppe steht nun kurz vor der MTA-Prüfung. 

Anton Hanker berichtete von 186 Einsätzen und insgesamt 9.500 Stunden die im Bereich First-Responder geleistet wurden.