Alternative Belastungsübung

29. März 2021
Übungen

Seit März 2020 gibt es aufgrund der Corona-Einschränkungen keine Belastungsübungen für Atemschutzgeräteträger mehr, wo wir teilnehmen könnten. Laut Innenministerium gilt nun eine Ausnahmeregel die besagt, alle Atemschutzgeräteträger die sich fit fühlen und vorher alle Kriterien erfüllten, dürfen auch weiterhin ihren Atemschutzdienst ausüben. Nachdem es weiterhin Brandeinsätze gibt "Corona interessiert das nicht :-))", haben sich die Verantwortlichen für eine eigene Belastungsübung entschieden. Thomas Wolf übernahm die Ausarbeitung einer Übungsstrecke und führt die Atemschutzbelastungsübungen jetzt nach und nach mit allen Geräteträgern durch.