THL 2 VU mit Motorrad

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Ortsausgang von Aindling bei den Supermärkten. Ein PKW-Fahrer, der vom Supermarktparkplatz auf die Kreisstraße auffahren wollte, übersah einen von Aindling kommenden Rollerfahrer. Der Rollerfahrer wurde frontal vom Auto erfasst, stürzte mit dem Kopf auf die Windschutzscheibe und blieb schwer verletzt auf der Straße liegen. Der PKW-Fahrer blieb unverletzt. Die First-Responder der FF Aindling versorgten den Rollerfahrer bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Die Feuerwehr Aindling sicherte die Unfallstelle ab, leuchtete aus und leitete den Verkehr um. Wir unterstützen den Rettungsdienst und der Patient wurde anschließend in die Uniklinik nach Augsburg transportiert. 

Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass die First-Respondergruppe der FF Aindling eine sehr wichtige Einrichtung hier in Aindling und Umgebung ist. Die Rettungsdienstkräfte benötigen einfach in die ländlichen Regionen länger, ob sich hier in nächster Zeit eine Verbesserung ergibt wird bezweifelt. Der behandelte Notarzt lobte die sehr gute Erstversorgung der First-Respondergruppe. 


Einsatzart Verkehrsunfall
Alarmierung
Einsatzstart 2. Januar 2020 19:40
Mannschaftstärke 31
Einsatzdauer 1:10
Fahrzeuge MZF
HLF 16/20
LF 20
79/1
Alarmierte Einheiten FF Aindling
KBM 4/2
Rettungsdienst