B4 Großbrand

Zu einem B4 Brand Gewerbe-/Industriehalle wurden die Feuerwehren Stotzard, Aindling, Rehling und Langweid am Samstag den 10.08.2019 um 07:30 Uhr alarmiert. Die ersteintreffende Feuerwehr Stotzard gab sofort Rückmeldung Lagerhalle in Vollbrand. In dieser 40x20m großen Halle waren neben 500m³ Hackschnitzel zwei große Traktoren, ein Holzhäcksler, ein LKW mit Anhänger, zwei Anhänger, ein Stapler und diverse Materialien gelagert.

Die Feuerwehr Aindling teilte ihre Löschfahrzeuge auf, um ein Übergreifen auf benachbarte Anwesen und das Wohnhaus zu verhindern. Unser LF20 bekämpfte den Brand auf der Westseite. Hier wurde durch unseren GW eine alte Güllegrube "angezapft", somit hatte das Löschfahrzeug ausreichend Wasser zur Brandbekämpfung mittels Wasserwerfer und 4 Hohlstrahlrohre zur Verfügung. Das HLF bekämpfte zusammen mit dem TLF der Feuerwehr Rehling das Feuer auf der Ostseite. Hier wurde das angrenzende Wohnhaus sowie eine weitere Halle geschützt. Die Feuerwehr Stotzard war südlich der Lagerhalle eingesetzt, hier wurde ebenfalls das Wohnhaus geschützt und das bereits auf ein weiteres Gebäude übergriffene Feuer gelöscht.

Das Löschfahrzeug der Feuerwehr Rehling entnahm aus dem Löschweiher Hausen mittels Tragkraftspritze weiteres Wasser und speiste die Feuerwehr Langweid, die im nordöstlichen Teil mit der Drehleiter die Löscharbeiten unterstützte.

Die Einsatzstelle wurde in drei Abschnitte aufgeteilt. Einsatzleiter war unser Kreisbrandrat Happach. Den Abschnitt Wasserversorgung übernahm der Kdt. der FF Rehling, Abschnitt Brandbekämpfung Kdt. FF Aindling und Abschnitt Atemschutz GF FF Stotzard.

Im ersten Verlauf wurde die Feuerwehr Aichach mit dem WLF und dem Abrollbehälter Wasser sowie der Drehleiter nachalarmiert. Gegen 08:00 Uhr kamen dann weitere Anforderungen, zunächst wurden 12 Atemschutzgeräte und dann noch die Feuerwehr Pöttmes mit dem Schlauchwagen alarmiert. Somit waren rund 200 Einsatzkräfte von 12 Feuerwehren vor Ort. Über die Katastrphenschutz-App "Nina" wurde eine Warnung vor starker Rauchentwicklung ausgegeben. Die Feuerwehr Affing übernahm mit ihrem MZF Lautsprecherdurchsagen im angrenzenden Wohngebiet. Die UG ÖEL übernahm die Einsatzstellendokumentation sowie den kompletten Funkverkehr mit der ILS Augsburg.

Der Aufbau einer Förderleitung vom Löschweiher bei Weichenberg wurde verworfen, man entschied sich für den Einsatz von großen Zubringerfässern von Landwirten. Vielen Dank nochmal hierfür!!! Der Faltbehälter (5000l) der FF Aindling sowie ein weiterer der FF Aichach (10.000l) kamen im Pendelverkehr zum Einsatz.

Die massiven Löschmaßnahmen (5000l/min über 60min) zeigten Wirkung und so konnte gegen 09:00 Uhr "Feuer unter Kontrolle" gemeldet werden. Im nördlichen Teil der Lagerhalle erschwerten gelagerte Reifen die Brandbekämpfung, hier wurde mittels Wasserwerfer und Schaum großflächig abgelöscht. Durch die massive Rauchentwicklung war eine Vielzahl an Atemschutzgeräteträger notwendig. Insgesamt kamen rund 40 Atemschutzgeräteträger zum Einsatz. Zwei Feuerwehrkräfte wurden leicht verletzt und zur Kontrolle in ein Krankenhaus verbracht.

Nach der Freigabe durch die Polizei wurden mittels angefordertem Bagger ein Traktor sowie das LKW-Anhänger-Gespann entfernt. Im westlichen Teil wurden die Außenwände der Lagerhalle eingerissen, um an die noch gelagerten Hackschnitzel zu gelangen. Diese wurden auf eine naheliegende Wiese transportiert und abgelöscht. Nach und nach wurden die Feuerwehren abgezogen und gegen 17:30 Uhr rückte auch die FF Aindling ab. Die Aufräumarbeiten dauerten noch 2 Stunden. Die Feuerwehr Stotzard übernahm die nächtliche Brandwache.

Alle angrenzenden Gebäude sowie das Wohnhaus konnten gehalten werden.

Das Zusammenspiel von Mensch und Technik hat gezeigt, was in kurzer Zeit alles machbar ist. Der Dank geht an alle eingesetzte Kräfte für die super Zusammenarbeit.

https://www.br.de/mediathek/video/aindling-lkr-aichach-friedberg-millionenschaden-bei-brand-auf-bauernhof-av:5d4ea2604508260019b2f0a2

Bilder: Thomas Wolf, Andreas Ehleider, Renate Balleis  Video: Daniel Keller

 

 


Einsatzart Brand
Alarmierung
Einsatzstart 10. August 2019 07:30
Mannschaftstärke 33
Einsatzdauer 11:30
Fahrzeuge MZF
HLF 16/20
LF 20
GW
79/1
Mehrzweckanhänger
Alarmierte Einheiten FF Aindling
FF Stotzard
FF Rehling
FF Langweid
FF Pichl-Binnenbach
FF Todtenweis
FF Affing
FF Aichach
FF Gebenhofen
FF Haunswies
FF Pöttmes
FF Alsmoos-Petersdorf
UG ÖEL
Land 1, Land 2, Land 4/2, Land 4/1
Rettungsdienst
Zubringerfässer Landwirtschaft